Schelke-Fotografie »

Neon macht glücklich – Teil 1

Heute zeige ich euch Teil 1 der wundervollen Hochzeit meiner Freundin Anna und ihrem Mann Moritz. Anna ist noch dazu ebenfalls Fotografin und das hat zwei Tatsachen zur Folge: erstens – man fühlt sich wahnsinnig geehrt, dass einen die Kollegin auserwählt hat! Zweitens: mir ging der Arsch ein bisschen auf Grundeis weil man sofort denkt: das muss die ALLERBESTE Reportage meines Lebens werden und ich darf bloß nichts verpassen, falsch machen oder vergessen irgendwas zu fotografieren.

Erschwerend für alle Anwesenden kam dazu, dass es laut Wetteraufzeichnungen der bisher heißeste Tag im Juli war und wir ein klein wenig geschwitzt haben. Besser ausgedrückt: der Schweiß lief den ganzen Tag aber sowas von! Bei diesen Gelegenheiten habe ich immer schlimmes Mitleid mit den Bräutigamen, die mit langen Hemd und dunkler Anzugjacke der Dinge harren müssen. Krawatte oder Fliege machen es wohl auch nicht gerade besser.

Jedenfalls habe ich mich entschlossen, euch in Teil 1 die Bilder der Vorbereitung, die Trauung im Schlosspark und des Empfangs zu zeigen. Im zweiten Teil seht ihr dann die Portraits und ein paar Bilder des Abends – ich verrate schon mal so viel – die Braut hat sich am späteren Abend kurzerhand für eine kleine „Trash the Dress“ Aktion entschieden. 🙂

Die Hochzeit von Anna und Moritz fand im Schloss Blumental statt, einer wirklich hinreißend schönen Location in der Nähe von Aichach. Und ich hatte es trotz der Hitze so schön zu fotografieren! Anna und Moritz haben mit einer unglaublichen Detailverliebtheit viele schöne Ideen umgesetzt wie z.B. die Kränze mit den Kreppbändern oder die Vasen mit dem Schleierkraut, die an Ästen befestigt eine tolle Deko abgaben. Anna sagt immer „Neon macht glücklich!“ und so zog sich das Motto durch den ganzen Tag. Angefangen von den Brautschuhen über das neonpinke Band am Hochzeitskleid, über Moritz neonfarbenes Einstecktuch. Die Flatterbänder waren neonfarben, und selbst Details wie Schuhe und Gürtel der Kleidchen ihrer beiden süßen Töchter waren in unverkennbaren Knallfarben abgestimmt.

Für das Make Up und die tolle, aufwendige Flechtfrisur war Felicitas Brunner verantwortlich und Anna sah bis in die Nacht hinein trotz der Hitze ganz bezaubernd aus!

Die freie Zeremonie fand unter freiem Himmel im Schlosspark statt und wurde von der freien Theologin Beate Wagner geführt.  Die Gäste waren alle froh um die Programme, die in weiser Voraussicht in Fächerform bereitlagen und ein klein wenig Abkühlung boten. Ich mag Trauungen unter freien Himmel sehr und mit so viel hübscher Dekoration mag ich sie sogar noch mehr! Die Bänder flatterten im Wind als sich Braut und Bräutigam vor Ihren Freunden das Ja-Wort gaben und die Blumenkinder erfüllten Ihre Aufgabe super, wie ihr auf den Bildern sehen könnt.

Rund um den Schlosspark ist ein Wald und da zur Hochzeit auch zahlreiche Kinder gehörten, gab es für diese ein tolles Programm. Zwei waschechte Elfen entdeckten mit den Kids zusammen den Wald und andere tolle Plätze rund um das Schloss, währen sich die Eltern in Ruhe auf ihre Gesprächspartner, ihr Glas Prosecco oder die Flasche Wasser konzentrieren konnten. Am Nachmittag wurden noch Luftballons steigen gelassen, was Töchterchen Flora bis zu dem Moment toll fand, bis alle ihre Ballons los ließen. Dann war das Drama groß und das völlige Unverständnis, warum in aller Welt man die Ballons nicht den ganzen Tag in der Hand halten kann, machte sich lautstark bemerkbar. 🙂

Freut euch auf Teil zwei von Anna und Moritz, ich hab mich total in das Opener-Bild der Portrait Serie verknallt! Gibt es bald für euch zu sehen!

 

 

 

 

 

Share to:
M i t g l i e d
F e a t u r e
F e a t u r e
F e a t u r e